27 Apr 2016

50000-Euro-Förderung für neuen Fachraum

Erfolgreiche Brücken zwischen Schule und Wirtschaft bauen: Dieses Ziel verfolgt das bundesweite Talent Company-Konzept der Strahlemann-Stiftung (Heppenheim/ Hessen), das sich bereits in sechs Bundesländern bewährt. Nun wächst das Netzwerk gleich um zwei neue Talent Companies in der Metropolregion Rhein-Neckar:

An der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried und an der Theodor-Heuss-Realschule Walldorf werden die Einrichtungen in den kommenden Monaten entstehen. Den Startschuss dafür setzt die Unterzeichnung der offiziellen Förderzusage über jeweils 50.000 Euro. Nun beginnen intensiven Planungen und Umbauten, damit im Herbst 2016 die neuen Talent Companies eröffnen können.

Dass die Strukturen für einen erfolgreichen Übergang von der Schule in den Beruf in der Metropolregion hervorragend ausgebaut sind und ihresgleichen im Lande suchen, hat sich inzwischen rumgesprochen. Die Talent Company gibt nun die Möglichkeiten, an den beiden Schulen den Bereich der Berufsorientierung mit einem eigenen Fachraum nochmals zu intensivieren. Die Schüler können künftig in der Talent Company direkt in Kontakt mit möglichen Arbeitgebern treten und sich über verschiedenste Berufsbilder sowie Ausbildungswege informieren. Zugleich können die Unternehmen dem spürbaren Fachkräftemangel entgegenwirken und frühzeitig die Talente von morgen erkennen und fördern. „Jungen Menschen Wertschätzung zu geben, gerade in diesem wichtigen Lebensabschnitt beim Übergang von der Schule in den Beruf, ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Dafür steht die Talent Company“, so Strahlemann-Geschäftsführer Andreas Link.

Möglich werden die beiden neuen Talent Companies erst dank der großzügigen Unterstützung durch ABB Deutschland und die Röchling Stiftung. Jan Schüler, Personalleiter ABB Deutschland, unterstreicht dazu: „Nachwuchsförderung und soziales Engagement bilden wichtige Bestandteile unserer Personalstrategie. Mit der Förderung der Talent Company vereinen wir diese beiden Ziele optimal miteinander.“ Felicitas von Hülsen, Mitglied des Kuratoriums der Röchling Stiftung, macht deutlich: „Für uns als Stiftung eines Familienunternehmens ist es eine große Freude. über die Talent Company junge Menschen zu unterstützen, ihren Weg in die Zukunft zu finden und dabei den einen oder anderen Wegweiser für sie bereit zu halten.“

Zur Strahlemann Talent Company:

Die Strahlemann Talent Company ermöglicht für die Berufsorientierung das, was für Biologie oder Physik gang und gäbe ist: Einen eigenen Fachraum in der Schule zu schaffen, in dem gezielt alle Aktivitäten rund um die Berufsorientierung, Berufswahl, Bewerbungsphase und mehr gebündelt werden. Die Vernetzung zwischen Schule und Ausbildungsbetrieben wird hier vorbildlich initiiert. Betriebe, die Ausbildungsplätze besetzen, können sich auf vielfältige Weise einbringen – zum Beispiel mit Workshops und Vorträgen oder mit einer Präsentationsfläche zu ihren Ausbildungsberufen. So können die Schüler direkt in Kontakt mit möglichen Arbeitgebern treten. Zugleich können die Unternehmen dem spürbaren Fachkräftemangel entgegenwirken und frühzeitig die Talente von morgen erkennen und fördern. Das Erfolgsmodell Talent Company wurde von Strahlemann entwickelt und wird bereits in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen erfolgreich an Schulen genutzt. Mehr Infos: www.strahlemann.org

 

Über Strahlemann:

Strahlemann initiiert, fördert und betreibt Bildungsprojekte weltweit. Wir bieten Kindern weltweit die Perspektive für ein menschenwürdiges, unabhängiges Leben und bauen in Deutschland Brücken zwischen Schule und Wirtschaft. 2002 gegründet, steht dem Verein Strahlemann e.V. seit 2008 die Strahlemann-Stiftung fördernd zur Seite, gegründet und ermöglicht von mittelständischen Unternehmern sowie engagierten Mitmenschen.

Weitere Informationen unter: www.strahlemann.org

Artikel der Rhein-Neckar-Zeitung zur Unterzeichnung der Förderzusage:  RNZ-Artikel-Talent Company-27-04-16

[zum Anfang]