30 Jul 2018

Ein Urgestein geht

Nach über 40 Jahren an der Theodor-Heuss-Realschule Walldorf nimmt Realschulrektor Helmut Hibschenberger seinen Abschied. Erst als Lehrer, dann als Konrektor und schließlich fünf Jahre als Rektor, hat er die Realschule entscheidend mitgeprägt. So ist es kein Wunder, dass am 24.07.18 über 150 Gäste zur Abschiedsfeier kamen, sich bedankten und ihm von Herzen alles Gute wünschten.

Frau Schulamtsdirektorin Mertz machte den Anfang und übergab auch die offizielle Urkunde des Landes. Grußworte sprachen Frau Bürgermeisterin Staab, Herr Bürgermeister Kletti und die stellvertretende Bürgermeisterin Runde. Frau Born bedankte sich für „Anpfiff ins Leben“ und Frau Klomb wünschte zusammen mit Herrn Woschek im Namen der Kirchen Gottes Segen. Eine Kunstperformance sowie musikalische Beiträge von einem Dudelsackspieler, von Schülerinnen und dem Lehrerchor bereicherten die Feier. Für die Lehrkräfte gab Realschulkonrektor Lazarus humorvolle Einblicke in die Arbeit mit Helmut Hibschenberger, der dann mit einem Fahrrad selbst den Strom für sein Abschiedslied erstrampeln durfte.

Sichtlich bewegt gab der scheidende Realschulrektor schließlich Rück- und Einblick in seine Laufbahn, bedankte sich, erwähnt die Highlights seines beruflichen Lebens, wies aber auch auf das immense Arbeitspensum eines Schulleiters hin. Letztlich freue er sich auf das folgende Pensionärsleben und die nun weniger fremdbestimmte Zeit.

Anschließend konnte sich jede und jeder bei reichlich Essen und Trinken persönlich verabschieden.

Machen Sie`s gut und viel Spaß beim Radeln!

[zum Anfang]