17 Jul 2015

Heiße Tage in Metz und Luxemburg!

Auch an den heißesten Tagen des Jahres scheuten sich die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule nicht, ihre Französischkenntnisse unter Beweis zu stellen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Martina Blattner und Christine Günthert „eroberten“ sie Anfang Juli die französischsprachigen Städte unserer Nachbarländer. „Metz ist eine quirlige Stadt“, stellte Julia nach einem ereignisreichen Tag strahlend fest. Auf dem Programm standen u.a. eine Stadtrallye und die Besichtigung des Centre Pompidou Metz. Weiter ging es dann nach Luxemburg, wo der „schönste Balkon Europas“ den Blick auf die Stadt in der Abendstimmung freigab. Luxemburg begeisterte die Schülerinnen und Schüler nicht zuletzt, weil dort Französisch, Deutsch und Englisch im alltäglichen Sprachgebrauch angewendet werden. Zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck kehrten alle nach dieser zweitägigen Sprachreise zurück. Wir danken dem deutsch-französischen Freundeskreis der Stadt Walldorf für die großzügige finanzielle Unterstützung dieser Fahrt.

Hier finden Sie noch zwei Berichte von Schülerinnen bzw. Schülern der Theodor-Heuss-Realschule, die an der Studienfahrt teilnahmen:

Bericht_Laura_Eustachi_&_Lisa_Jahnke

Bericht_Leon_Galley

Die Schülerinnen und Schüler beim Ausflug

Die Schülerinnen und Schüler beim Ausflug

[zum Anfang]