03 Jun 2014

Türkeiaustausch 2014

Gastfreundschaft pur erlebten 14 Schülerinnen und 10 Schüler aus den 8. und 9. Klassen sowie die beiden Begleitpersonen, Frau Ebru Genc und Herrn Helmut Hibschenberger, wieder beim regelmäßig stattfindenden Schüleraustausch der Theodor-Heuss-Realschule Walldorf mit der türkischen Partnerstadt Walldorfs, Kirklareli.

Am 10.05.14 flog die Gruppe zuerst nach Istanbul. Noch am gleichen Tag wurden die Blaue Moschee (Sultan Ahmet Moschee), Hagia Sophia und das Hippodrom bei Nacht erkundet. Ein weiterer Höhepunkt folgte am Sonntag mit einer Schifffahrt durch den  Bosporus und dem Besuch von Pierre Loti, mit Blick auf das Goldene Horn. Natürlich kam das Shopping am Montag auf dem großen Basar auch nicht zu kurz.Am Nachmittag des 13.05.14 wurde die Gruppe dann von einem Bus aus Kirklareli und der Deutschlehrerin des Anadolu Lisesi, Frau Nezaket Kenar, abgeholt. Alle deutschen Schülerinnen und Schüler waren etwas angespannt. „Wie wird das wohl werden, bei einer türkischen Familie zu wohnen?“, war die etwas bange Frage. Vor der Schule in Kirklareli nach dem herzlichen Willkommensapplaus ein erstes vorsichtiges Kennenlernen und dann der erste Abend in den Familien. Sehr schnell lernte die Schüler, was in der Türkei Gastfreundschaft bedeutet: Alles dreht sich nur um den Gast – jeder Wunsch wird von den Augen abgelesen! Sehr schnell kamen sich die Partnerinnen bzw. Partner näher – Englisch war dabei die Verkehrssprache. Neben der einmaligen Erfahrung, in einer Familie aus einem völlig anderen Kulturkreis zu leben, bot die Schule in Kirklareli der Gruppe ein tolles Programm: Einen offizieller Empfang auf dem Rathaus beim Bürgermeister und später beim zuständigen Leiter des Schulamtes der Region sowie Ausflüge nach Edirne und ans Schwarze Meer zum Baden waren nur einige der Programmpunkte. Auch konnte man in der Schule selbst erleben, wie der Unterricht in einem türkischen Gymnasium abläuft. Samstag, der 17.05.14 war dann der Tag des Abschiednehmens. Voller neuer Erfahrungen, überladen mit Geschenken und mit vielen Tränen im Auge musste man die Heimfahrt antreten. Aber ein Trost war, dass es für viele ein Wiedersehen geben wird, nämlich beim Gegenbesuch im nächsten Jahr in Walldorf.

Bedanken möchte sich die Gruppe für die großzügige finanzielle Unterstützung bei der Stadtverwaltung Walldorf, der Gemeinde St. Leon-Rot und dem Deutsch-türkischen Partnerschaftsverein in Person von Frau Karin Günther.

Foto4-2014

[zum Anfang]